Stöckchen 2.0

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mein Blog freizuhalten von allem Gerede über Technik. Zum einen gibt es bereits eine schier unübersichtliche Anzahl von Blogs, die sich mit diesen Webgeschichten befassen und zum anderen habe ich als technischer Laie und Endbenutzer zu wenig Ahnung von diesen Dingen. Da es aber die Höflichkeit gebietet, will ich dieses technische Stück Holz, welches mir Stefan zugeworfen hat, auffangen und nach bestem Wissen und Gewissen bearbeiten.

Nutzt Du Social Bookmarking/Networking Seiten wie Digg, Yigg, Mister Wong oder Del.Icio.Us? Wenn ja, welche?

Ja, ich nutze derzeit del.ico.us recht aktiv. Das klang so köstlich und ist darüber hinaus auch die erste Social Bookmarking-Seite, die mir über den Weg gelaufen ist. Allerdings nutze ich es weniger zum Austausch von Links, sondern mehr als Merkzettel für interessante Internetseiten. Schön ist, dass ich darauf von überall zugreifen kann. Bei Mister Wong habe ich mich angemeldet. Interessant ist hier, dass dort viele Verweise auf deutschsprachige Angebote zu finden sind. Mit Blick hierauf könnte Mister Wong bei mir bald die Nase vorn haben.

Yigg und Digg und wie sie alle heißen nutze ich nicht. Die wichtigen Nachrichten und ganz großen Dinge können im Prinzip gar nicht an einem vorbeigehen. Der ganze Rest wird dort oft zu sehr hochgejubelt.

Schaust Du Dir Videos bei Videoportalen wie YouTube, Sevenload oder DailyMotion an? Wenn ja, was für Videos guckst Du Dir meistens an?

Ja, ich habe auf YouTube einige interessante Jazzgitarristen abonniert. Ansonsten kann man gerade, wenn man sich im Bereich Musikvideos umsieht, auf YouTube herrlich ganze Tage vertrödeln. Die Gefahr ist groß. Sevenload finde ich als Plattform optisch ansprechender, surfe dort aber fast nie herum.

Kennst bzw. nutzt Du Flickr?

Ja, ich hoste dort die Bilder, welche auf meinem Blog zu sehen sind. Flickr ist schon ein recht komfortabler Dienst, insbesondere, wenn man ihn mit dem Media-Center von gmx vergleicht. Ich denke, ich werde über kurz oder lang auch auf einen Pro Account umstellen.

Was hältst Du von Diensten wie Twitter oder Frazr?

Ich hätte nicht gedacht, dass es einen Bedarf für ein Mikroblogsystem wie Twitter gibt, aber wenn man mir vor 15 Jahren erzählt hätte, dass es irgendwann Mobilfunkunternehmen gibt, die Millarden damit verdienen, dass deren Kunden 160 Zeichen lange Textnachrichten verschicken, hätte ich es auch nicht geglaubt. Es scheint einen Markt für Twitter zu geben, aber ich benötige diesen Dienst derzeit nicht wirklich. Ich kann aber auch nicht ausschließen, dass dies immer so bleibt. Unklar ist mir nach wie vor, womit die Betreiber von Twitter eines Tages Geld verdienen wollen. Von Klonen wie Frazr halte ich noch weniger. Sie sind vom Original kaum im Umfang ihres Angebots zu unterscheiden und haben für mich keinerlei Daseinsberechtigung. Trotzdem glaube ich, dass sich die eine odere Kopie vielleicht behaupten wird, wenn es ihr gelingt, ein Alleinstellungsmerkmal zu finden. Derzeit wäre dies meines Wissens ein deutsches SMS-Gateway.

Wie viele RSS-Feeds hast Du abonniert?

Derzeit sind es 205 Feeds.

Liest Du die alle täglich?

Natürlich lese ich die nicht alle täglich, weil gar nicht alle täglich neue Beiträge veröffentlichen. Ich sichte zumindest alle Beiträge im Überflug. Mit ein bißchen Übung filtert man schnell die wirklich interessanten Artikel heraus. Der Google Reader ermöglicht es zum Glück, das hohe Aufkommen an Beiträgen relativ komfortabel durchzusehen. Die Beiträge meiner Lieblingsblogs lese selbstverständlich vollständig.

In wie vielen Weblogs bloggst Du? (Eigene oder Mitautor)

Ich blogge derzeit nur hier und auch das nur alle drei bis vier Tage. Vielleicht ändert sich das ja irgendwann.

Kommentierst Du in anderen Blogs? Wenn ja, was?

Ja, ich kommentiere in anderen Blogs grundsätzlich, wenn ich der Meinung bin, einen sinnvollen Beitrag mit meinem Kommentar zu leisten. Natürlich sieht man als Blogger anhand seiner Statistiken die Anzahl seiner Besucher. Dennoch ist es für mich immer ein gutes Gefühl, auch aus dem Leserkreis irgendeine Form von Resonanz zu erhalten.

Wer ist Dein persönlicher „Blog-König von Deutschland“?

Den gibt es so nicht. Für mich ist die Blogosphäre eine Republik – mit föderalem Stimmenwirrwar.

Gehört Weblogs Deiner Meinung nach die Zukunft oder sind sie nur ein vorübergehender Hype?

Weder noch. Derzeit interessieren sich in Deutschland nur sehr wenige Menschen für Blogs, selbst wenn man Leute befragt, die sich im Internet bewegen. Meiner Meinung nach ist dort noch sehr viel Luft nach oben, insbesondere, was politische Inhalte oder Unternehmensblogs angeht. Die klassischen Medien werden Blogs niemals ersetzen können, ich sehe Weblogs eher als eine Ergänzung, und so wird es wohl in Zukunft auch bleiben.

Wird es Dein Blog/Deine Blogs dann auch noch geben?

Das kann ich nicht ausschließen.

Sind wir allein im All?

Nein, schließlich gibt auch noch Weltraummüll.

Wer kriegt das Stöckchen?

Opa Edi, der bestimmt auch etwas zum Thema Web2.0 zu sagen hat. Und Cem, für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihm mal langweilig sein sollte und er gleichzeitig keine Idee hat, was er in sein wunderbares Blog schreiben könnte.

Nun sind endlich alle sinnvollen Stöckchen, die mir zugeworfen wurden erledigt und ich hoffe, mich an dieser Stelle bald wieder anderen Dingen widmen zu können. Die Bearbeitung des mir von Sven zugeworfenen re:publica-Stöckchens spare ich mir einfach, schließlich habe ich an dieser gar nicht teilgenommen.

Nachtrag: Dieses Stöckchen geht weiterhin an Sven, der sich offensichtlich gerade langweilt und mich so freundlich darum gebeten hat, es ihm zuzwerfen.

7 Gedanken zu „Stöckchen 2.0“

  1. @Sven: Das sollst Du haben. Dein Wunsch ist mir Befehl. Ich dachte, dieser technische Firlefanz hätte Dich längst erreicht.

    @Opa: Stimmt ja, Du beantwortest überhaupt keine Stöckchen. Aber vielleicht solltest Du das nochmal überdenken. Du weißt doch: Wie Sven oben schrieb, füllen sie in diesem Jahr das Sommerloch.

    … und wenn Du Dich erstmal in der bayerischen Provinz langweilst, wirst Du sie eines Tages sicher mit Freude auffangen.

  2. Als technischer Laie und Endbenutzer mit zu wenig Ahnung kennst du dich aber doch recht gut aus. Bei der Hälfte der Fragen hätte ich erst mal suchen müssen, was die genau damit meinen. Aber immerhin weiß ich, dass man es bei Bedarf im Netz finden könnte.

  3. In diesem Stöckchen geht es nur um Blog und Feeds.. Nicht aber um Social Software, und so weiter, also ist das nicht so ganz das web2.0 Stöckchen..
    Dennoch, wer braucht schon web2.0, ich hoste lieber selber ;)

  4. Oha, so viele Feeds abonniert. Respekt. Würde ich nicht schsffen. Bzw nicht wollen. Ist so eine Art Selbstschutz um nicht zuviel in diese virtuelle Welt abzutauchen. Öfter mal im Park Grillen gehen als zuviel anderer Leute Gezirpe lesen und beim Plattenhändler um die Ecke einkaufen statt bei Amazon den „Kunden die dies gekauft haben haben auch ….“ Links zu folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *