Dreisatzstock

Irgendwie sind mir Stöckchen oft ein bißchen lästig, aber ich will kein Spielverderber sein. Dieses Holz hat mir Anne bereits vor langer Zeit vier Wochen zugeworfen; es ist bereits ein wenig morsch geworden. Es geht darum, die drei fettgedruckten Satzteile um drei weitere Sätze oder Zeilen zu ergänzen. Also, Augen zu und durch:

1. Der Wagen raste gegen einen Baum,
man glaubt es kaum.
Ich muss nochmal genauer schau’n:
Ach nein, es war doch nur ein Gartenzaun.

2. Die Frau setzte ihren Hut zurecht,
mit zärtlichem Gefühl.
Die Kopfbedeckung steht ihr schlecht,
dafür ist ihr weniger kühl.

3. Der Mann zündete eine Zigarette an,
soll er doch machen,
solang er’s noch kann,
irgendwann verklebt ihm der Teer den Rachen.

In der Hoffnung, dass andere diese Aufgabe mit mehr Phantasie, Eleganz und Begeisterung bewältigen, werfe ich diesen Stock weiter an Mek Wito, René und Oliver. Ich wünsche Euch viel Spaß und Erfolg damit.

Ach ja, was ich noch sagen wollte: Bitte werft in Zukunft, wenn es sich denn schon nicht vermeiden lässt, nur noch mit Premiumstöckchen auf mich. Dazu zählen keine Technikfragebögen. Vielen Dank.

6 Antworten

  • 4 wochen sind ein ganzes bloggerleben. trotzdem nett, dass du dich noch um dieses standardstöckchen kümmertest :) ist doch fein geworden. aber wie definierst du das premiumholz?

  • @anne: Für einen Gelegenheitsschreiber wie mich, der nur alle drei Tage mal einen Beitrag auf die Reihe bekommt, gilt eine andere Zeitmessung als in der sonstigen schnellebigen Bloggerwelt.

    Und: Danke für die Blumen. Die Premiumklassifikation ist übrigens eine mir persönlich vorbehaltene Einzelfallentscheidung, die nicht zuletzt von meinem aktuellen Gemütszustand abhängig ist. Ich behalte mir daher vor, derartige Online-Kettenbriefe künftig nicht mehr zu beantworten, um mich und meine Leser nicht unnötig zu quälen.

  • Hm. Ich habe ein anderes Stöckchen das mir nie jemand zugeworfen hat, ich aber immer beantworten wollte. Darf ich das stattdessen nehmen?

    (Edit: wow tolle Funktion das mit dem Bearbeiten der Kommentare. Was ist das für ein Plugin?)

  • @mek: Von mir aus immer gern. Das mit der Stöckenetikette sollte man meiner Meinung nach wirklich nicht allzu verbissen sehen. Aber wer sagt denn, dass Du nicht beide Hölzer großartig bearbeiten kannst? Ich will Dich natürlich zu nichts drängen; jeder wie er mag.

    Das Plugin heißt übrigens WP Ajax Edit Comments.

  • Pingback: schnitzelmitpommes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.