Gloria

In jedem guten Café gibt es einen kleinen Tisch, auf dem Zettel mit Veranstaltungshinweisen und dergleichen ausliegen. So auch in meinem Lieblingscafé. Vor einigen Monaten entnahm ich an eben dieser Stelle ein Pappkärtchen, das ich seitdem stets bei mir trage.

Immer, wenn es mir ein wenig schlecht geht, neheme ich die Visitenkarte von Gloria Heilmann von Bergen zur Hand. Nicht dass ich ihre Dienste im Kartenlegen, Handlesen oder Besprechen je in Anspruch genommen hätte, oder gedenke, dies zu tun. Bereits die Betrachtung und das Berühren der Besuchskarte löst in mir ein wohliges Gefühl aus. Allein schon der Name: Gloria Heilmann von Bergen – er lässt Lahme hören, Blinde gehen und Taube sehen. Ja, ich glaube, diese Visitenkarte ist ein kleines Wunder, jedenfalls führt sie mich stets zuverlässig aus den kleinen Verdrießlichkeiten des Daseins. Und an Tagen mittlerer bis größerer Niedergeschlagenheit, reicht mir ein Klick auf ihre Homepage. Lachen ist immer noch die beste Therapie.

14 Antworten

  • „Bereits die Großmutter von Glora Heilmann von Bergen heilte“

    Macht die das nicht irgendwie auch im Fernsehen, bei den Nischensendern gibt es doch da so ein Programm …

  • „Magier sind auch in Hamburg schwer zu finden“, schrieb schon damals die kundige Fachpresse über die kluge Frau Gloria (warum klug?, siehe Bild mit Brille).

    Sie haben ja jetzt offensichtlich Ihre Magierin gefunden, Herr Bosch. Ihre heilende Kräfte sind so stark, dass diese sogar über das pure Mittragen ihrer Visitenkarte wirken. Das ist doch großartig.

  • Ich finde es ja nett, dass die Frau auf ihrer Homepage auch gleich eine Liste von Firmen bereithält, mit denen man lieber keine Geschäfte machen möchte. (Unter „Referenzen“.)

    „Gloria bekam diese Gabe an ihrem 18 Geburtstag offiziell von ihrer Mutter übertragen.“ Das ist aber nicht sehr 2.0, das nur an eine Person weiterzugeben. Wo ist der Community-Gedanke?

    Und arbeitet sie nun mit Lenormand- oder mit Leormand-Karten? Letzteres klingt deutlich leckerer. Fast wie „Gourmand“.

    Jetzt bin ich hungrig.

  • @ moeffju: Ich habe mich gefragt, über welchen Aspekt Glorias DIE ZEIT referiert haben mag? Oder war die Dame doch eher zur allgemeinen Erheiterung bei einer redaktionsinternen Feier eingeladen?

  • Gloria Viktoria! Interessant auch die Tatsache, daß die Hamburger Börse (Referenzen) sich offenbar die Karten legen oder die Zukunft weissagen läßt – beim nächsten Börsencrash wissen wir, wo die Schuldige zu suchen ist!

  • Bei dieser Geschichte muss ich an eine ehemalige Kollegin denken (Softwarebranche). Die hatte echt was drauf. Analytisches Denken, strukturierte Arbeitsweise und hässlich war sie auch nicht. Sie hat sich damals unseren Chef geangelt, zwei Kinder von ihm bekommen und beide leben jetzt in einer Finca auf Mallorca.
    Er arbeitet nichts mehr und sie legt Karten und sagt wahr.
    Das Einkommen der beiden ist inzwischen wesentlich höher, als zu jener Zeit, als sich beide noch in der Datenverarbeitung verdingt haben.
    Das ist keine schlechte Branche !!

  • „Lachen ist immer noch die beste Therapie.“
    Ich muss widersprechen. Den beschriebenen Gemütszustand behandelt man am besten mit intensiver Bob-Ross-Berieselung!

  • Sackzement, werter Herr Bosch!

    Die magische Übetragung zum 18. Geburtstag scheint nicht wirklich gehalten zu haben. „Als ich“, zitiert Fräulein Kugelblitz die Mopo, „35 Jahre wurde, hat mir meine Mutter die Aufzeichnungen meiner Oma in die Hand gedrückt, und gesagt: Jetzt bist du reif genug …“

    Und nun meine Frage: Muss das alle 17 Jahre nachgedengelt werden? Oder hält der Seeblick irgendwann?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  • Ja,Herr Bosch, hier ist Gloria, da bin ich überrascht und freue mich, dass Ihnen meine Karte gefällt. Das Foto ist sehr gelungen, da bekomme ich Lust mit Ihnen ins Cafe zu gehen. Da Lachen die beste Therapie ist kann ich Lachyoga im Stadtpark empfehlen. Ich wünsche Ihnen noch viel Freude und Vergnügen bei bester Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.