Weizen-Waldi vs. Lindenstraße

Gerade eben war ich dem Fußballzirkus gegenüber noch versöhnlich gestimmt – und nun das. Wann hat man so etwas schon erlebt? Und ich rede nicht vom 4:1-Sieg der Deutschen Nationalmannschaft gegen England. Ich rede davon, dass die ARD einfach die Lindenstraße ausfallen lässt, um Weizen-Waldi mit einem Box-Trainer und einem Schlagersänger Belanglosigkeiten über Fußball sprechen zu lassen. Als hätte es in den letzten und noch folgenden Tagen nicht noch ausreichend Gelegenheit dafür gehabt?

Das hat es in fünfundzwanzig Jahren Seriengeschichte nicht einmal bei Bundestagswahlen gegeben – und das war erst das Achtelfinale. Was soll passieren, wenn die Deutschland bis zum Endspiel vorrückt? Wird dann Anne Will ausfallen, die Tagesschau oder wird man gar Günther Jauch wieder absagen? So nicht, liebe ARD, dafür zahlen wir keine Gebühren!

16 Antworten

  • Seh ich absolut genau so! Obwohl ich keine Lindenstraße gucke, aber das geht zu weit! Dieser Waldi-Kram kann regional auf Bayern gesendet werden; glaub kaum, dass der im Norden generell auf Interesse stößt. Außerdem ist der Typ eh nur anbiedernd mit seinem ewigen Kumpel-Gemache.

    Liebe Grüße aus dem Norden und trotzdem noch einen schönen Sonntagabend.

  • Ich finde es auch unverschämt die Lindenstraße wegen Waldis Geplapper auf
    05.00 Uhr früh am Montag zu verschieben. Wie gut wenn Mann/Frau noch einen Recorder haben um die Sendung aufzunehmen.

  • Klar fällt die Lindenstraße zur Bundestagswahl nie aus – da wird von den Machern der Lindenstraße die Chance genutzt, politische Propaganda zu betreiben.
    Weizen-Waldi ist mir da doch wesentlich sympathischer, zumal nach einem so tollen Spiel unserer Elf.

  • Tatort hätte ruhig ausfallen können! Tatort war auch noch eine Wiederholung… Der Titel der Listra „Ein grosser Fehler“ passt ja

  • Du zahlst Gebühren FÜR DIE LINDENSTRASSE?

    Ich finde die LS ja nun so überflüssig wie ’nen Kropf. Billig gemachte Seifenopern mit hundsmiserablen Schauspieler-Imitatoren, die nur einen Gesichtsausdruck draufhaben, gibt es auf den Privatkanälen in ausreichender Anzahl; DAFÜR muss man doch nun wirklich keine Gebühren ver(sch)wenden.

    (Waldi wäre übrigens ein Super LS-Darsteller – der kann auch nur ein Gesicht.)

  • Okay, LiStra ist keine Glanzleistung des deutschen Fernsehens – aber realistischer als sämtliche anderen Seifenopern, und die Leute sind sympathischer, wenn man die einmal alle kennt, kann man nicht anders ;)

    Für die WM Platz machen – bitteschön, find ich in Ordnung, ich schau ja auch gern Fußball. Aber Waldi??? Ich meine – WALDI???

    Schlimm genug, dass jemand mit einem Dackelnamen (und jemand, der durchaus ohne dass es einer merken würde, durch einen Dackel ersetzt werden könnte), der stundenlang mit Menschen, die eh keiner kennt und die nix mit Fußball zu tun haben, Weizenbier trinkt und Scheiße labert, überhaupt einen Sendeplatz bekommt.

    Mal ehrlich, da ist die Lindenstraße um einiges unterhaltsamer.

  • Irgendwann gabs eine Einblendung, die die „Lindenstraße“ für MORGENS UM FÜNF ankündigte! „Ausgefallen“ ist also wohl nicht ganz richtig…

  • @ Thomas: Was heißt denn hier Geseiffe? Die Lindenstraße ist gar nicht so schlimm wie es sich anhört … mich erinnert sie immer an meine Oma, denn die schaut das für ihr Leben gern. Und ein bisschen Mutter Beimer schadet schließlich nie … immer noch besser als Wald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.