Hannover unterm Schwanz

Wo man sich denn treffen wolle, frage ich meine Verabredung. „Wir treffen uns unterm Schwanz“, so er, gleich die Erklärung hinterherschiebend, dass es sich dabei um den Schwanz des Pferdes eines Reiterdenkmals vor dem Hauptbahnhof handle. Nun denn. „Wenn Ihr schon in Hannover keine Weltzeituhr habt, meinetwegen.“

Eine Eisbachwelle haben sie auch nicht. Vor allem in Ermangelung eines Eisbaches. Da das aber mit der Kopie so gut klappt, in Hannover, legen sie sich bald eine künstliche Leinewelle zum Surfen zu. Herzlichen Glückwunsch.

Einen zweiten beliebten Treffpunkt gibt es auch: Am Kröpke. Immerhin an einer richtigen Uhr. Bis zum nächsten Mal, Stadt an der Leine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.