24 Stunden Hamburg – Das Woodstock des Hamburg-Films

Plakat 24 Stunden Hamburg

In der Nacht vom 13./14. Januar 2007 zeigt das Studio-Kino auf St. Pauli 24 Stunden Nonstop zwölf legendäre Filme aus der Freien und Hansestadt Hamburg aus den Jahren 1968 bis 2004. Für alle, die diesem Filmmarathon nicht gewachsen sind, stehen im oberen Kino Schlafplätze bereit. Alle anderen dürfen sich u. a. die Leinwandklassiker Absolute Giganten, Rollo Aller! 1+2, Rocker und Nordseee ist Mordsee ansehen. Mit von der Partie sind 30 prominente Regisseure, Schauspieler, Autoren und Kameramänner. Das detaillierte Programm gibt es hier.

Eine hübsche Idee – hoffentlich mit mehr finanziellem Erfolg für die Veranstalter sowie weniger Regen und Schlamm als das berühmte Festival.

Morrissey in Hamburg, 18.12.2006, Color Line Arena

Morrissey in Hamburg, 18.12.2006, Color Line Arena

Schon vor längerer Zeit war ich dem Irrglauben verfallen, dass Konzerte eigentlich überflüssig seien. Der künstlerische Prozess ist im Prinzip nach Text und Komposition der Lieder sowie Abgabe des Albums abgeschlossen. Wozu dann das Werk noch einmal für die Bühne reproduzieren? Dieses mal war aber alles anders. Schon lange freute ich mich nicht mehr so sehr auf ein Konzert wie auf dieses – und wurde mit einem großartigen Ereignis belohnt. „Morrissey in Hamburg, 18.12.2006, Color Line Arena“ weiterlesen

Das Beste aus meinem Leben

Axel Hacke - Das Beste aus meinem Leben

Gestern war es soweit. Die ARD strahlte die erste Folge der Vorabendserie „Das Beste aus meinem Leben“, basierend auf der gleichnamigen, im Magazin der Süddeutschen Zeitung erscheinenden, Kolumne von Axel Hacke aus.

Schon die Titelmelodie ließ das Schlimmste erahnen. Ertönte doch gleich zur Eröffnung eine süßliche Komposition, welche für eine teenagerkompatible Seifenoper im Unterschichtenfernsehen nicht hätte treffender sein können. Die Drehbuchautoren machten Axel Hacke, der in der Serie Max Miller heißt und von Oliver Mommsen dargestellt wird, zum Volltrottel, während seine Frau Paola (Elena Uhlig) an Zickigkeit kaum zu überbieten ist. „Das Beste aus meinem Leben“ weiterlesen