Brötchen

„Mir schmeckt dein Essen nicht.
Es ist mit Hass gekocht. Das ist es.“

(Heinz Strunk)

Seit einiger Zeit habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, das Haus am Wochenende nur noch in Notfällen zu verlassen. Blöd nur, wenn man wieder einmal vergessen hat, Nahrungsmittel zu erwerben. Aus den letzten Zutaten buk ich heute Brötchen. Nicht irgendwelche, sondern die hässlichsten Brötchen von ganz Berlin. Mehl, Hefe, Salz, ein paar Körner, Wasser. Kneten, Warten, Backen, fertig. Ganz einfach.

Dass Backen Liebe sei, will uns die Werbung weismachen. Ich habe heute mit Hass gebacken.

Brötchen

Sonntag

Everyday is like sunday.
Everyday is silent and grey.

(Morrissey)

Man kann Wohnungen verlassen. An Wochenenden. Aber man muss nicht. Wenn es sonntags regnet, ist es nicht so schlimm. Der unterschwellige Zwang, vor die Tür gehen zu müssen, nur weil diese Sonne versehentlich einmal scheint, ist indes viel schwerer zu ertragen. Man geht dann eine Runde um dem Block und sogleich ärgert man sich über sich selbst, weil man ja bereits vorher wusste, nichts zu verpassen, wenn man nur liegen geblieben wäre.

Dann irgendwas lesen, irgendwas hören, irgendwas denken, irgendwas trinken. Lauter unnützes Zeug. Am Abend nicht einschlafen können und am nächsten morgen nicht aufstehen wollen.

Sonntag