The Grumpiest Man Alive

Morgen ist es wieder so weit. Eigentlich kommt er nur, um das Treppenhaus zu reinigen. Aber er okkupiert es regelrecht mit seinen Feudeln. Etage für Etage ist für ihn feindliches Gebiet. Montags traue ich mich nicht, beim Bäcker Brötchen zu holen. Denn das hieße für mich, gleich zwei Mal sein feudelvermintes Gebiet zu durchqueren. Begrüße ich den Putzmann mit einem freundlichen „Guten Morgen!“, so dreht er sich demonstrativ um und murmelt irgendetwas Unverständliches, das jedoch ganz sicher nichts Freundliches zu bedeuten hat. Ich glaube, er hasst mich, obwohl es bestimmt schlimmere Treppenhäuser gibt. Er ist the grumpiest man alive. Aber das ist okay.

Fußmatte

Einmal wöchentlich kommt der Putzmann, um das Treppenhaus zu reinigen. Mit seinem Mundschutz sieht er aus wie ein Kammerjäger. Er sagte mir, er habe eine Putzmittelallergie. Der Putzmann ist ein angenehmer Mensch, gern wechsle ich ein paar Worte mit ihm. An besseren Tagen bleibt dies die einzige Unterhaltung.

Zur Verrichtung seiner Tätigkeit, stellt er die Fußmatten senkrecht an die Wohnungstüren. Er ist gründlich. Die Fußmatte der Wohnung unter mir bleibt danach manchmal mehrere Tage unberührt. Solange zu fast jeder Tages- und Nachtzeit das lautstarke Schnarchen aus der Wohnung zu vernehmen ist, sorge ich mich nicht um den Nachbarn. Dennoch frage ich mich: Was tut dieser Mensch, wenn er nicht schläft?