Bratreis

Bratreis mit Röstzwiebeln

In der Tristesse eines Hamburger Einkaufszentrums wurde mir heute in einer chinesisch anmutenden Garküche Bratreis mit Röstzwiebeln serviert. Äußerst gewöhnungsbedürftig – dafür aber ohne heißen Hund.

Dieses großartige Lebensmittelphoto wird unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. Jeder darf es gern für seine nichtkommerziellen Zwecke abbilden. Schließlich handelt es sich nicht um ein Brötchen.

4 Antworten auf “Bratreis”

  1. Ich hatte neulich auch Röstzwiebeln auf meinem gebratenen Reis. Was soll das denn? Ist das ein neuer Trend in China??

    Antworten

  2. Das muss diese Globalisierung sein, von der jetzt alle reden…

    Antworten

  3. @Kirsten:

    China und Dänemark rücken näher zusammen. Ich möchte trotzdem keine Hot Dogs mit Sojasauce.

    Antworten

  4. Vielleicht ist die Soja-Sauce da auch schon drin? Weiß man’s? ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.