Jochen Distelmeyer solo

Jochen Distelmeyer am 30.08.2009 auf Kampnagel, Hamburg

Das Warten hat ein Ende. Seit dem allerletzten Blumfeld-Konzert am 25. Mai 2007, fragten sich alle Anhänger der Gruppe, wie es wohl weitergehen würde. Nun endlich meldet sich Jochen Distelmeyer solo und mit neuer Band zurück. Einen ersten Liveeindruck gab es gestern auf Kampnagel, Hamburg. Es war ein wunderbares Konzert.

Jochen Distelmeyer brachte natürlich auch die guten alten Lieder zu Gehör. Viele davon klangen überraschend frisch. Vor allem aber die neuen Songs lassen hoffen. Ich jedenfalls bin voller Vorfreude auf seine erste Solo-Platte. „Heavy“ erscheint am 25.09.2009.

Weitere Links:

  • Homepage von Jochen Distelmeyer
  • Video zu „Wohin mit dem Hass“ auf spreeblick.com
  • Blogbeitrag von Johannes Waechter (SZ Magazin)
  • Artikel aus dem Hamburger Abendblatt vom 28.08.2009
  • Konzertbericht vom Melt-Festival auf Monarchie & Alltag (taz)
  • Konzertbericht aus Essen auf rp-
  • Bericht über das Hamburger Konzert auf eskalaparty.de

5 Antworten auf “Jochen Distelmeyer solo”

  1. Schön das dich dieses Konzert erfreuen konnte :-)
    Ich wünsche dir eine sonnige Woche!

    Holger

    Antworten

  2. ja, ganz wunderbar!!!
    *
    gruß
    t.

    Antworten

  3. […] befindlichen Aufkleber bezeichnet wird, seine neuen Lieder bereits vor ein paar Wochen in Hamburg zu Gehör –  und das war gut. Da man Musik besser anhören sollte, anstatt viele Worte über sie […]

    Antworten

  4. Von diesem Konzert gibt es übrigens auch ein übersteuertes Video mit einem alten Song seiner früheren Band: http://www.youtube.com/watch?v=PwHD7HUUcpg

    Antworten

  5. Und der Mann wird besser und besser! „Heavy“ ist für mich (mit Verspätung) das Album des Jahres und sein Auftritt bei der Kulturarena Jena eines der Highlights der Saison.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.