Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer

So ein Besuch bei den Eltern kann anstrengend sein, ist aber irgendwie auch ganz schön. Trotz meines fortgeschrittenen Alters werde ich noch immer verwöhnt, wenn ich die heimische Provinz besuche:

Kuchen, Eis, Kartoffelpuffer. Anderthalb Tage Intensivmast, in denen der Kalorienbedarf der ganzen Woche gedeckt wird. Das ist zwar ernährungsphysiologisch nicht vernünftig, schmeckt aber dafür ganz wunderbar. Ab morgen gibt’s Diät.

5 Antworten auf “Kartoffelpuffer”

  1. Kuchen? OK!
    Eis? Auch gut.
    Kartoffelpuffer? Nie und nimmer!

    Antworten

  2. ich höre die geräusche, die diese tellerunterlage macht.

    Antworten

  3. Bei mir ist schon seit gestern ab Morgen Diät… Das vereinfacht die ganze Sache mit dem Abnehmen ungemein!

    Antworten

  4. Das Foto löst pawlowsche Reflexe bei mir aus. Ich wurde in der Kindheit auf Kartoffelpuffer konditioniert. Und der sieht sehr, sehr gut aus…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.