Alster

Wenn diese kleinen Hunde, auf die man ständig tritt, nicht wären, wenn die zu stark parfümierten Joggerinnen nicht wären, wenn nur diese viel zu langsamen Spaziergängerrenter nicht wären, wenn nur diese unachtsamen Radfahrer nicht wären, wenn nur diese lärmenden Kinder nicht wären und die vielen Segelboote, die mit ihren weißen Segel das Sonnenlicht reflektieren und mich blenden, und diese vielen Ruderer, die von ihren Steuermännern lautstark zu mehr Ruderkraft angespornt werden, und meine Ruhe stören, nicht wären, und die viel zu protzigen Immobilien rings um den aufgestauten Fluss und die vielen Cafés, in denen den ganzen Tag sonnenbebrillte Cabrioletfahrer sitzen und goldenes Bier aus transparenten Glasflaschen trinken, und das Vorland, auf dem die vielen Einweggrillbenutzer vor sich hinbrutzelnd die Luft verpesten, und das viele Wasser, das es einem schwer macht, vom westlichen an östliche Ufer zu gelangen, nicht wäre – ja, dann wäre es eigentlich ganz schön an der Alster.

Meine Alster-Bilder finden sich auf Flickr.

12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.