Jochen Distelmeyer löst Blumfeld auf

Soeben erreichte mich per Newsletter der folgender Schrieb:

Ein Kreis schließt sich. Nach sechzehn Jahren Blumfeld hat
Autor, Sänger und Gitarrist Jochen Distelmeyer in Absprache
mit den übrigen Bandmitgliedern Andre Rattay (Schlagzeug),
Vredeber Albrecht (Keyboards) und Lars Precht (Bass)
beschlossen, die Band aufzulösen.

Die zur Veröffentlichung von „Ein Lied mehr – The Anthology
Archives Vol.1“ angekündigte Tournee im April/Mai wird
somit die letzte Blumfeld-Tour sein.

Hiermit möchten sich Blumfeld bei allen Fans und Freunden
für die gemeinsamen Jahre bedanken.

Vor ein paar Tagen waren sie noch auf einem Benefiz in Hamburg zu hören – und nun ist es überraschend vorbei. Schade. Und Danke für die Musik.

5 Antworten auf “Jochen Distelmeyer löst Blumfeld auf”

  1. Schöner Kommentar auf neon.de: „ich find ja, die lösen sich seit jahren langsam in zuckersirup auf.“ Hihi.

    http://www.neon.de/kat/freie_z.....tml#571410

    Antworten

  2. Heu,

    das kann ja gar nicht sein !!! Das glaub ich erst, enn ich’s gesehen hab !!! Ohne mich ; nächstes mal Quellenangabe.

    Tini

    Antworten

  3. Na ja, die Quelle ist der offizielle Blumfeld-Newsletter. Leider wird die traurige Kunde auf der Homepage der Band bestätigt.

    Antworten

  4. hat sich mir vor drei tagen auf der rückfahrt von österreich nach berlin angekündigt. die rückseite meiner blumfeld-cassette gab keinen einzigen ton von sich, nur stille. seltsam, dachte ich. durch die meldung lösts sichs auf, manche ereignisse werfen dunkle schatten auf bespielte bänder. aber eigentlich ist die band unauflösbar!

    Antworten

  5. […] Morgen des 22. Konzerts der Blumfeld Tour und des damit definitiv letzten Konzerts vor der Auflösung der Band begann in Hamburg mit einem heftigen Gewitter. “Ein […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.