Ausblick

Ich, Rügen, im März 2008.

„Wird’s besser? Wird’s schlimmer?“,
fragt man alljährlich.
Seien wir ehrlich:
Leben ist immer lebensgefährlich.

(Erich Kästner)

Was konsequent wäre: Noch einmal zu feiern, als gäbe es kein Morgen. – Und dann gibt es plötzlich wirklich kein Morgen.

2 Antworten auf „Ausblick“

  1. Caspar David Friedrich? Sitzer vor dem Wassermeer?

    Die Jahreswende im Keller verbracht und bei der Feierei über Zahlen nachgedacht. Nicht grad die schönste Zeit um zu verschwinden, dochgut zu wissen,
    daß man Schutz finden kann – irgendwo.
    Ich hab nichts von Veränderung gemerkt, hab nur gehört, daß es kracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.