Antiquariat

Antiquariat Warum Bücher immer nur bei amazon bestellen, die per Post liefern, die man nie erhält, weil man nie zuhause ist, wenn der Postbote mit dem Päckchen vor der Tür steht? Warum Bücher immer nur in der großen Filialbuchhandlung kaufen, wo es zwar hell und freundlich ist und Sofas bereitstehen und Kaffeeautomaten, die sogenannten Verkäufer jedoch keine Buchhändlerausbildung abgeschlossen haben, sondern von Zeitarbeitsfirmen zu Stoßzeiten vor Ostern und Weihnachten entsandte Söldner sind, die das flüchtige Studium der Klappentexte der Lektüre der dicken Wälzer von der ersten bis zur letzten Seite vorziehen? Warum Bücher immer in dem kleinen Buchladen um die Ecke kaufen, der immer nur die Titel aus der Bestsellerliste und sämtliche Biographien von Lady Diana vorrätig hat?

Warum nicht mal wieder ein muffiges Antiquariat aufsuchen, wo man von der adipösen Inhaberin mit dem Damenbart, die ununterbrochen dicke Zigarren raucht, beim Betreten des Ladens je nach Stimmung ignoriert oder unfreundlich begrüßt wird, wo man Bücher findet, die man nie gesucht hat, die vergilbte Seiten haben, und mit Notizen versehen sind, die man nicht versteht, oder Widmungen für Personen tragen, die man nicht kennt? Warum nicht mal wieder in einem Antiquariat bei der Suche nach einer seltenen Erstausgabe von einer wackeligen Leiter fallen, da die interessanten Bücher immer ganz weit oben im Regal stehen, und sich fragen, während der Staub der Zeit die Lunge füllt, warum man seine Bücher nicht lieber bei amazon oder dem großen Filialbuchhändler oder dem kleinen Buchhändler um die Ecke kauft?

11 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.