Warteschlangengeschichten Teil 4

Ein älterer korpulenter Herr reiht sich in die Warteschlange vor dem Geldautomaten im marmorgeschmückten Foyer eines am Hamburger Jungfernstieg gelegenen Bankhauses ein. Er ist komplett schwarz gekleidet, trägt einen eleganten Hut italienischer Machart sowie auffällig große Kopfhörer und bewegt sich im Rhythmus der für sonst niemand hörbaren Musik.

Kurz bevor er an der Reihe ist, das Bargeld aus dem Automaten zu ziehen, sagt er:

„Ich bin erregt, an diesem Automaten gewinne ich immer.“

Dies erscheint mir einleuchtend. Der vermeintliche Glückpilz setzt vermutlich immer auf dieselben richtigen Zahlen.

Mehr Warteschlangengeschichten: Teil 1, Teil 2, Teil 3

7 Antworten auf “Warteschlangengeschichten Teil 4”

  1. Ist aber auch ein Spaßvogel, dieser Reiner Calmund. Was hat er denn für ’ne Mucke gehört? Sein Lieblingslied „Nimm mich so wie ich bin„?

    Antworten

  2. *lach
    Reiner Calmund?

    Es klingt eher nach einem Lebens- und keinem Verdickungskünstler.

    Tolle Geschichten, die du hast, Boschi!
    Samstag war übrigends LATE NITE SHOPPING in unserer City. Ich war nicht dort, denn da verliere ich immer!

    Nachtrag:
    Hey, coool, was ist das für ein Plugin für das editieren der Kommentare? Wie heißt es?

    Antworten

  3. @Markus: Eine gewisse Ähnlichkeit mit Rainer Calmund kann ich nicht bestreiten. Was der Herr allerdings über seine Kopfhörer vernommen hat, wird sein Geheimnis bleiben.

    @404:Ja, die besten Geschichten schreibt eben doch das Leben selbst. Zum Late Night Shopping bin ich auch nicht gekommen, vermutlich gehörte ich auch zu den Verlierern.

    Das Plugin ist WP Ajax Edit Comments. Auch vorher habe ich ein Plugin zur Kommentarbearbietung genutzt, dieses hat allerdings irgendwie die Pingbacks auf mein Blog gefressen.

    Antworten

  4. Aber deshalb gleich geil werden?

    Antworten

  5. @MC Winkel: Warteschlangen scheinen eben doch sehr erregend zu sein. Das hat schon dieses Beispiel gezeigt.

    Antworten

  6. Eigentlich schade, dass es beim Geldautomaten keine Münzen gibt … das würde das Gefühl des behüteten Mannes verstärken … wobei … wollen wir das erleben … *denktundschütteltsich*

    Antworten

  7. […] eine Idee klauen werde, André, Betreiber des Boschblogs, hat eine schöne Rubrik mit Namen “Warteschlangengeschichten“. Ich durfte eben, einem solch schönen Dialog zuhören. Meine liebe Frau hat sich bei […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.